Wir suchen weiterhin fußballbegeisterte Frauen und Mädchen für die Kreisliga-Saison 2017/18

TSG Sprockhövel Damen

Spielberichte 11|12

TSG Sprockhövel - LTV Lüdenscheid (1:0)

RW Stiepel - TSG Sprockhövel (1:2)

TSG Sprockhövel - Eintracht Grumme 4:0 (2:0)

DJK Wattenscheid – TSG Sprockhövel 1:1 (0:1)


SW Wattenscheid 09 -  TSG Sprockhövel 0:7 (0:4)

FC SW Silschede - TSG Sprockhövel 2:0 (2:0)

TSG Sprockhövel - BW Weitmar 09 5:1 (2:1)

FSV Sevinghausen – TSG Sprockhövel 4:0 (2:0)

TSG Sprockhövel - SV Ottfingen 0:0 (0:0)

Sportfreunde Siegen – TSG Sprockhövel 3:1 (3:1)

TSG Sprockhövel - SV Bommern 05 2:1 (1:0)

Eintracht Hohenlimburg – TSG Sprockhövel 2:1 (1:1)

SV Ottfingen : TSG Sprockhövel 1:0



 

Aufstellung:
J. Paulisch, S. Zühlke, J. Krepstakies, N. Bierbrauer-Ulrich, S. Abel, M. Seebold, K. Schneider, S. Krause, Lena Wilhelmus, V. Neise, C. Terhorst

Tor:

1:0 (7.)


Zum zweiten Mal traten die Frauen der TSG Sprockhövel in dieser Saison in Ottfingen an. Noch im alten Jahr wurde das Spiel wegen eines Gewitters abgebrochen. Die Aufgabe wurde dazu auch nicht leichter, denn durch eine schlechte Vorbereitung und einige Verletzungssorgen reisten die blau-weißen mit einem Minikader an.

 

 

Das Spiel wurde zunächst von beiden Seiten sehr offensiv geführt und so gelang den Gastgebern in der 7. Minute durch ein Freistoßtor aus 20 Metern das 1:0. Dadurch ließen sich die Gäste aus Sprockhövel jedoch nicht beeindrucken. Es wurde phasenweise richtig gut kombiniert und einige Torchancen herausgespielt. Doch sowohl Svenja Krause als auch Vanessa Neise scheiterten an der Torfrau.
Die größten Chancen hatte wohl Lena Wilhelmus, die durch Mareike Seebold mehrfach schön freigespielt wurde. Doch entweder ging der Ball am Tor vorbei, drüber oder sie scheiterte an der Torfrau. Die Gäste konnten sich kaum noch aus ihrer eigenen Hälfte befreien, der Druck war enorm, aber der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie. So ging es mit einem Rückstand in die Pause.

 

Nach der Halbzeit das gleiche Bild: Es wurden viele Chancen herausgespielt, doch leider sprang nichts Zählbares dabei heraus. Lena Wilhelmus legte über rechts aussen den Ball sehr schön quer, doch 5 Meter vor dem Tor waren Carolin Terhorst und Katharina Schneider nicht in der Lage den Ball im Tor unterzubringen.
Die Flankengeberin selbst hatte dann kurz vor Schluss auch noch eine Kopfballchance, aber auch sie verpasste freistehend das Tor aus kurzer Entfernung. Zudem bekamen die Sprockhöveler kurz vor Schluss noch einen Freistoß zugesprochen, den Mareike Seebold ausführte, doch auch der wurde abgefälscht und landete ganz knapp neben dem Tor. Das Glück lag eindeutig bei den Gästen. So fuhren die Frauen aus Sprockhövel mit leeren Händen nach Hause.

 

Jedoch sollten alle positiv nach vorne schauen und durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, wie an diesem Tage, wird sich auch der Erfolg wieder einstellen.

 

[Nicole Bierbrauer-Ulrich]


 

TSG Sprockhövel - Eintracht Hohenlimburg 2:3 (1:1)

SV Bommern – TSG Sprockhövel 2:2 (1:0)

LTV Lüdenscheid – TSG Sprockhövel 1:0 (0:0)

TSG Sprockhövel - RW Stiepel 0:1 (0:1)

SV Eintracht Grumme – TSG Sprockhövel 1:2 (1:2)


TSG Sprockhövel - DJK Wattenscheid 2:4 (0:2)

TSG Sprockhövel - SW Wattenscheid 5:0 (2:0)

RSV Meinerzhagen – TSG Sprockhövel 1:1 (1:0)

TSG Sprockhövel – FC Schwarz Weiß Silschede 3:1 (0:1)

SV BW Weitmar 09 – TSG Sprockhövel (1:3)

TSG Sprockhövel - FSV Sevinghausen (3:0)


Kreispokal- Achtelfinale
SV Büttenberg - TSG Sprockhövel 0:16 (0:6)

Kreispokal:
FC Herdecke-Ende - TSG Sprockhövel (0:4)

 

Aufstellung:
J. Paulisch, J. Waßma, J. Nippus, K. Schneider, St. Abel, J. Potthoff, M. Seebold, A. Menges, S. Krause, T. Kunze (67. S. Kapella), J. Krepstakies

Tore:
0:1 (20./Krause), 0:2 (38./Kunze), 0:3 (69./Potthoff), 0:4 (80./Krepstakies) 


Nach dem tollen Erfolg am letzten Wochenende, ging es diesmal zum Pokalspiel nach Herdecke. Durch einige Ausfälle, aus schulischen und krankheitsbedingten Gründen, war der Kader diesmal etwas geschrumpft. Doch auch dies konnte die TSG Sprockhövel nicht stoppen und zog mit einem deutlichen 4:0 in die nächste Runde ein.

Der Kreisligist hatte in der 5. Spielminute sogar die Chance in Führung zu gehen, die schnelle Stürmerin mit der Nr. 18 ging allein auf die Torfrau Jennifer Paulisch zu, doch die parierte den Schuss glänzend. 
Danach setzten die Gäste aus Sprockhövel sich in der Spielhälfte der Gastgeber fest. In der 8. Spielminute scheiterte Julia Krepstakies, nach einem schönen Alleingang, an der Torfrau. Nur 2 Minuten später hatte Mareike Seebold das 1:0 auf dem Fuß, doch leider ging der Schuss aus 16 Meter knapp am Tor vorbei.
In der 20. Minute klingelte es dann zum ersten Mal. Der Ball wurde aus dem Mittelfeld auf Julia Krepstakies gespielt, die jedoch an der vierten Gegenspielerin hängen blieb und der Ball landete dann am Ende bei Svenja Krause, die unhaltbar aus 15 Metern mit einem satten Linksschuss ins rechte obere Eck zielte.In der 38. Spielminute setzte Annika Menges, Tessa Kunze mit einem tollen Pass aus dem Mittelfeld in Szene, die dann auch den Ball zum 2:0 links an der Torfrau  vorbei schob. In der 43. Spielminute verhinderte Julia Nippus den Anschlusstreffer der Gastgeber, die den Ball soeben noch von der Linie kratzte.


In der zweiten Halbzeit dann das gleiche Bild. Die Gastgeber kamen gar nicht mehr aus Ihrer eigenen Hälfte herraus. In der 69. Spielminute erhöhte Janina Potthoff, nach einem schönen Pass von Mareike Seebold, auf 3:0. Und den Schlusspunkt setzte Julia Krepstakies! Janina Potthoff zog aus 16 Metern ab, doch diesen Schuss konnte die Torfrau, die beste Spielerin der Gastgeber, noch parieren. Doch den Abstauber brachte dann Julia Krepstakies im Tor unter, die damit ihre starke Leistung selber krönte.

Hervorheben sollte man auch die U 17 Spielerinnen, Tessa Kunze, Sofia Simon und Annika Menges, die seit dem Sommer zum Kader der Frauen gehören und durch tolle Leistungen den Sprung in die Anfangsformation geschafft haben.

 



Hier klicken

5. Spieltag:

17.09.2017
TSG Sprockhövel - TSV Fichte Hagen 6:3 (2:0)

So geht es weiter:

24.09.2017, 17 Uhr
TSG Sprockhövel - FC BW Voerde

Zum aktuellen Spielbericht

"